Kontakt FAU WiWi-FB
Deutsch Ι  English

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer (Ehrenpreis Lebenswerk)

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, geb. am 27.07.1941, war von Mai 1975 bis Februar 2005 Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik (IWi) im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) an der Universität des Saarlandes mit Forschungsschwerpunkt auf Informations- und Geschäftsprozessmanagement in Industrie, Dienstleistung und Verwaltung. Seit März 2005 ist er beratender Professor am DFKI.

1984 gründete er das internationale Software- und Beratungsunternehmen IDS Scheer AG, das Tochterunternehmen in 27 Ländern unterhält. 1991 erschien das Buch „ARIS Architektur integrierter Informationssysteme – Grundlagen der Unternehmensmodellierung“, das die Grundkonzeption des von der IDS entwickelten ARIS-Toolsets enthält. 1997 gründete er die imc, information multimedia communication AG. Heute ist er Aufsichtsratsvorsitzender beider Unternehmen.

1997 wurde Prof. Scheer die Ehrendoktorwürde durch die Universität Pilsen (Tschechische Republik) für seine wissenschaftlichen Verdienste um die Entwicklung von Methoden zur Gestaltung von Informationssystemen und zur Analyse von Geschäftsprozessen verliehen. Er ist seit November 1999 Beauftragter des Ministerpräsidenten des Saarlandes für die Aufgabenbereiche Innovation, Technologie und Forschung.

Im Jahr 2001 gründete er die August-Wilhelm-Scheer-Stiftung für Wissenschaft und Kunst. Im Juli 2001 wurde Prof. Scheer vom Ministerpräsidenten des Saarlandes mit dem saarländischen Verdienstorden ausgezeichnet. Im Oktober 2001 wurde ihm die Ehrendoktorwürde durch die Universität Hohenheim verliehen. Im Oktober 2003 wurde er zum Entrepreneur des Jahres 2003 in der Kategorie „Informationstechnologie“ gewählt. Im Jahr 2005 erhielt er den Erich-Gutenberg-Preis und wurde mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Seit 2006 ist er Mitglied im Rat für Innovation und Wachstum der Bundesregierung. 2007 wurde er zum Präsidenten des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e. V. (BITKOM) gewählt.

Facebook
Youtube