Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Exzellenz in der Forschung ist für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften eine Mission mit Tradition. Im eindrucksvollen Forschungsprofil der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ist der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gemeinsam mit den Rechtswissenschaften damit Träger des universitätsweiten Wissenschaftsschwerpunkts „Kohäsion – Transformation – Innovation“.

Diesen prägt der Fachbereich unter anderem mit dem Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrum für Wirtschaft und Gesellschaft unter dem Motto  „Zusammenhalt stiften – Wandel gestalten – Innovation umsetzen“.

„Zusammenhalt stiften“

Unternehmensstrukturen und –kulturen stiften Zusammenhalt. Die Gestaltung von Systemen formaler und informeller Art, die in Organisationen zur Verfestigung und Verflüssigung von Strukturen und Kulturen beitragen, steht in weiten Bereichen im Blickpunkt wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Forschung.

Die Forschungsarbeiten in den Feldern der Wirtschaftspädagogik, der Steuern sowie der Bewertung leisten zentrale Beiträge zu Verständnis, Gestaltung und Durchsetzung derart formaler und informeller Systeme, die Zusammenhalt stiften.

„Wandel gestalten“

Die universitätsweiten Forschungsarbeiten im Feld der Transformation konzentrieren sich auf das Verständnis, die Gestaltung und Durchsetzung des Wandels und der Bedingungen autonomen Handelns im Blick auf Rechtssysteme, Organisationen und Märkte. Industrielle Wandlungsprozesse, die resultierenden organisatorischen und marktlichen Veränderungen, sowie der Wandel in der Welt des Arbeitens, stehen dabei in den Forschungsfeldern des Fachbereichs im Fokus.

„Innovation umsetzen“

Die wirtschaftswissenschaftliche Innovationsforschung ist auf das Verständnis, die Gestaltung und Durchsetzung von Neuerungen in organisatorischen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontexten gerichtet. In den Forschungsfeldern des Fachbereichs stehen hier Dienstleistungs-, Prozess- und Systeminnovationen in Unternehmen und Märkten im Blickpunkt.

Zum Fachbereichsprofil des Fachbereichs